Die Taiji Familie – Daoistische Künste Chen Taijiquan, Qigong, Shiatsu – Ganzheitliche Gesundheitsarbeit & Freies Lernen
Chen Taijiquan, Qigong, Shiatsu – Ganzheitliche Gesundheitsarbeit & Freies Lernen
Qigong - 8 Brokate

Qigong: Die 8 Brokat Übung

Hier ein paar Hintergrundinformationen zu den 8 Brokaten. Die meisten Informationen hier kommen von Claude Diolosa. Seine Version der 8 Brokate hatte ich durch Harald Gierl an dessen Shiatsu-Schule in Kreuzberg kennen gelernt. Sie scheint mir die interessanteste von allen, die ich bisher erlebt hatte.

Die Reihenfolge und auch die Ausführung dieser Übungsreihe variiert von Schule zu Schule teilweise sehr stark. Die hier dargestellte Reihenfolge entspricht dem Magischen Quadrat von loshu (I-Ging). Eine eindeutige Zuordnung ist mittels der Trigramme möglich.

Claude Diolosa gibt es auf YouTube … hier

Unter dem Video sind alle theoretischen Informationen zu den Übungen zusammengefasst!

Übung 1:
„Die Füße umfassen“

Trigramm: KAN – Das Abründige (Wasser)

___ ___

_______

___ ___

Gefäß: Yáng Qiao Mài 陽跷(?)脈 (Öffnung der Augen)
„Yang-Gefäß der Beweglichkeit“

Öffnungspunkt: Bl 62 „shēnmài 申脉“

„Ursprung der Emporziehenden Yang-Leitbahn“

mögliche Indikationen:

leitet stagnierendes Yang im Kopfbereich aus – Schildrüsen Überfunktion – hoher Blutdruck – Ohrensausen – Kopfschmerz / Migräne

Übung 2:
„Vereinigung von Himmel und Erde“

Trigramm: KUN – Das Empfangende (Erde)
___ ___
___ ___
___ ___

Gefäß: Yin Qiao Mài 陰跷(?)脈 (zeitliche Wahrnehmung )
„Yin-Gefäß der Beweglichkeit“

Öffnungspunkt: Ni 6 „zhaòhaĭ 照海“

„Das Meer der Erhellung“

mögliche Indikationen:

Einknicken der oberen Hand spiegelt Ni 6,
Herz („Himmel“) und Nieren („Erde“) verbinden sich

– beruhigend/ausgleichend für Nervensystem
– Wechseljahren Beschwerden – Durchschlafstörung/ Nachtschweiß
– Fruchtbarkeit – Menstruation
– baut Wasser-Element auf & kontrolliert Feuer-Element

Übung 3:
„Die Fäuste schließen & die Augen funkeln lassen“

Trigramm: DSCHEN – Das Erregende (Donner)
___ ___
___ ___
_______

Gefäß: Yáng Wéi Mài 陽巍脈 (räumliche Wahrnehmung)
„Yang-Gefäß der Verbindung“

Öffnungspunkt: 3E 05 „wài guān 外关“
„Das äußerer Passtor“

mögliche Indikationen:
mobilisiert die Abwehr-Energie

– Abgrenzung wahren – vertreibt pathogene Einflüsse (z.B. Wind/Kälte)
– Ausgleich Gallenblase-Dreifacherwärmer (3E) – Tinitus (Windeintritt) – Schüttelfrost, Fieber
– Bindehautenzündung – Blutdrucksenkend

Übung 4:
„Den Rücken fallen lassen und 1000 Krankheiten vertreiben“

Trigramm: SUN – Das Sanfte (Wind)
_______
_______
___ ___

Gefäß: Dài Mài 帶脈 (hält alle Gefäße zusammen)
„Gürtelgefäß“

Öffnungspunkt: Gb 41 „zú lín qì 足临泣“
„Am Rand der Tränen des Fußes“ (gespiegelt von sc 3)

mögliche Indikationen:
Gb 41 (Fuß) wird gespiegelt von Sc 3 (Hand)

– entlastet das Gürtelgefäß / gleicht aus
– seitliche Kopfschmerzen – Sehstörungen (re-li ungleich)
– Tinitus (wenn wegen Fülle an Yang in der Galle)
– Rückenschmerzen – schützt gegen Ausfluss/Inkontinenz

Übung 5:
„Mit beiden Händen den Himmel stützen“

Trigramm: KIEN – Das Schöpferische (Himmel)
_______
_______
_______

Gefäß: Chong Mài 沖脈 /zhong mai ?
„Gefäß des kräftigen Aufsteigens“
Der Chong Mai ist die Mutter aller Organe, er symbolisiert das Dao

Öffnungspunkt: Mi 04 „gōng sūn 公孙“ – „Enkel des Herzogs“

mögliche Indikationen:
– fördert die Zirkulation des Nahrungs-Qi über den chong mai
– regt Stoffwechsel an
– Verteilung von Nahrungsessenzen, Luft-Qi und Jing-Qi

Übung 6:
„Zurückschauen und loslassen“

Trigramm: DUI – Das Heitere (See)
___ ___
_______
_______

Gefäß: Du Mài 督脈 (Abbildung des Yang im Kosmos in uns)
„Lenkergefäß“ – Rückseite

Öffnungspunkt: Dü 03 „hoù xī 后溪“
„Der hintere Wasserlauf“

mögliche Indikationen:
– Dü 3 wird oft bei Schulter, Nacken, HWS Problemen benutzt, wenn das Yang in diesen Bereichen zu stark ist, z.B. bei Entzündungen
– Hitze aus dem Du Mai ausleiten, wirkt auch Fiebersenkend

Übung 7:
„Das Bogenschießen“

Trigramm: GEN – Das Stillhalten (Berg)
_______
___ ___
___ ___

Gefäß: Yin Wéi Mài 陰濰(?)脈
„Yin-Gefäß der Verbindungen“

Öffungspunkt: Ks 06 / Pc 06 „nèi guān 内关“
„Inneres Paßtor“

mögliche Indikationen:
– Verbindet Herz, Magen & Lungen
– Leitet Schleim aus (sichtbare tan), senkt Lungen-qi ab
– Klärt subtile Kanäle des Herzens (unsichtbare tan)
– fördert Konzentration und Gedächtnis
– vorbeugend gegen neurotischen Zustände & Depression
– senkt Herz-qi ab – beruhigt Geist & Herz – mindert Sodbrennen
– fördert Kommunikation zw. Herz (gr yang) und Niere (gr yin)
– Schwangerschaftsübelkeit bei Leere des Zhongmai, v.a. in Verbindung mit Übung 5

Übung 8:
„Schüttle den Kopf und pendle mit dem Steiß“

Trigramm: LI – Das Haftende (Feuer)
_______
___ ___
_______

Gefäß: Rèn Mài 任脈 – (steht für Zeugung & Menstruation)
„Konzeptionsgefäß“ – Vorderseite

Öffnungspunkt: Lu 07 „liè quē 列缺“
„Reihe von Lücken“

mögliche Indikationen:
MP 10 „xuè hăi 血海“ (Milz 10 -„Meer des Blutes“) fest drücken fördert die Blutzirkulation im Unterleib

– leitet Hitze aus / Vertreibt Hitze aus dem Herzen
– löst Blutstauungen, welche aufgrund von Blut-Hitze sind
– bewegt v.a. Blutstagnationen im Unterleib
– Unterleibsschmerzen

Bilder: Michael Winkler
Quellen: Claude Diolosas DVD „Qigong: Die acht Brokat Übungen“ / dtv-Atlas Akupuntur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.